Corona - 75% Hilfe

Was bisher geschah:
 
Corona-Soforthilfe (April bis Juni, Antrag je Bundesland individuell zu stellen)
Corona-Überbrückungshilfe I (Juni bis August, Antrag über Steuerberater u.ä,)
 
Derzeit aktuell:
 
Corona-Überbrückungshilfe II (September bis Dezember, Antrag über Steuerberater u.ä.)
„75 % Hilfe“ als Sonderfall der Überbrückungshilfe II
Aus den Verlautbarungen lässt sich ableiten, dass Unternehmen, die von der Schließung betroffen sind, unter Einhaltung gewisser Größenmerkmale (bis zu 50 Arbeitnehmer) einen pauschalierten Fixkostenersatz, der sich am Umsatz des November 2019 orientiert, erhalten sollen.
 
Dabei werden voraussichtlich alle weiteren Hilfen (Kurzarbeitergeld, Corona-Überbrückung II) auf diese erweiterte Hilfe angerechnet. Aus den Äußerungen ergibt sich, dass dies nur für den betroffenen Zeitraum (November) gilt.
 
Derzeit offen bleiben Fragen:
wie der Umsatz definiert wird
ob Einmalumsätze zugerechnet werden
wie laufende Umsätze des November 2020 verrechnet werden
ob und wann pauschalierte Vorauszahlungen erfolgen sollen
wie konkret der Antrag aussieht und gestellt wird (www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de)
 
Neben von Schließung betroffenen Unternehmen sollen davon abhängige stark betroffene Unternehmen ebenfalls zusätzliche Hilfen erhalten.
 
Zukünftige Aussichten:
 
Corona-Überbrückungshilfe III (geplant für Januar bis Juni 2021)
 
Wir werden Sie weiter informieren, sobald sich Neuerungen ergeben.
 
Bitte bleiben Sie gesund!


Zurück



Schmitt & Partner
Steuerberatungsgesellschaft

kontakt@schmittundpartner.de
kontakt@schmittundpartner.de

... mehr als Steuern sparen!

Standort Wolfhagen

Mittelstraße 28
34466
Wolfhagen

+49 5692 9886-0
+49 5692 9886-0
Standort Wolfhagen

Mo, Mi, Fr
8:00 bis 16:00 Uhr
Di, Do
8:00 bis 18:00 Uhr

Standort Zierenberg

Marktplatz 4
34289
Zierenberg

+49 5606 3412
+49 5606 3412
Standort Zierenberg

Fr
14:00 bis 17:00 Uhr

© 2017 CHC ONLINE | SOLVA
Seitenanfang